hansekontor
lübeck

Büro- und Geschäftshaus

Das Grundstück, von 3 Straßen umgeben, befindet sich gegenüber dem zentralen ZOB an einer städtebaulich bedeutenden Ecke. Nach dem Abbruch von Einzelgebäuden wurde eine Blockrandbebauung gewählt, die im Maßstab auf die unmittelbare Nachbarschaft reagiert. Kennzeichnend sind hier die Erdgeschosszonen mit den Arkaden, die Mittelsohle mit den Lochfassaden und die Dachzone mit dem zurückspringenden Staffelgeschoss. Die Gliederung innerhalb der Fassade folgt den Haupterschließungen durch Treppenhäuser mit den auskragenden, leichten Vordächern. Die nach oben hin kleiner werdenden Fensteröffnungen nehmen auch hier Bezug zu den angrenzenden Gebäuden auf.Als Materialien sind Putzflächen mit Aluminiumfensterfassaden, die als leichte Konstruktion die Dachzone markieren, vorherrschend. Im Erdgeschoss sind überwiegend Geschäftsnutzungen geplant. Die Obergeschosse sind für Büro- und Praxisflächen vorgesehen. Eine Tiefgarage im Hof mit einem begrünten Dach bietet Aufenthaltsqualität für die Nutzer. Vom BUND DEUTSCHER ARCHITEKTEN (BDA) wurde dieses Gebäude 1994 für seine vorbildliche Architektur ausgezeichnet.


  • bauherr
    hochtief ag & "hansekontor lübeck gbr"
  • leistung
    planung und oberbauleitung
  • fertigstellung
    1993
  • umbauter raum

    23.500 m3

  • baukosten

    23.5 mio.

  • schünemann soltau
  • architekten bda
  • koberg 8, 23552 lübeck

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.