Altengerechter Geschosswohnungsbau
Lübeck

Neubau Wohnungsbau

Der bestehende Wohnungsbau aus den 1930er-Jahren, ein Ensemble aus 5 Ziegelbauten mit Steildächern, wurde abgerissen und durch zeitgemäße Architektur ersetzt. Es entstand ein 3-geschossiger u-förmiger Baukörper, der als Blockrand einen Abschluß der Struktur der Wohnbebauung in der Weberkoppel zur gewerblichen Be- bauung der Ratzeburger Allee bildet. Durch die Lage des Grundstückes an einer hochfrequentierten Bundesstraße sowie an der Bahnstrecke Lübeck - Bad Kleinen wurde es zwingend notwendig, einen hohen Schallschutzstandard zu verwirklichen. Die Fassade wurde in Verblendmauerwerk sowie in Teilflächen mit vorgehängten Metall-Tafel-Fassaden ausgeführt. Das Gebäude erhielt ein Flachdach. Über 3 Treppenhäuser mit Aufzügen werden insgesamt 33 Wohneinheiten sowie eine Multifunktions- einheit barrierefrei erschlossen. Der Gebäudekomplex bietet Mietwohnungen, behinderten- gerechte Wohnungen und Wohngemeinschaften sowie Alten- wohnungen. Alle zum Hofinneren orientierten Wohnungen sind mit Balkonen bzw. Terrassen ausgestattet. Die an der Gebäudeaußenseite (Straßen / Bahnlinie) befindlichen Wohnungen haben aus Schallschutzgründen Wintergärten.


  • bauherr
    stiftung „kriegsopferdank“ vertreten durch grundstücks-gesellschaft "trave" mbh
  • leistung

    lph 1-9

  • fertigstellung
    2010
  • wohneinheiten
    34
  • baukosten

    3.7 mio.

  • schünemann soltau
  • architekten bda
  • koberg 8, 23552 lübeck

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.